Aktuelles

5 Jahre RPG1 - eine Bilanz

Die 1. Revisionsetappe des Raum-planunggesetzes (RPG1) ist ein Meilenstein in der Schweizer Raumplanung. Fünf Jahre hatten die Kantone Zeit, ihre Baugesetze und Richtpläne an die neuen Vorgaben des RPG1 anzupassen. Diese Frist lief am 30.4.2019 ab. An einer Fachtagung präsentierte das Netzwerk Raumplanung am 26.4.2019 eine Bilanz der bisherigen Umsetzung der Instrumente in den Kantonen. Der Bilanzbericht, die Präsentationen und weitere Informationen finden Sie unter: Schwerpunkte => Raumplanung

Bundesrat

Einzonungsstopp für weitere 3 Kantone

Die Kantone Glarus, Obwalden und Tessin verfügen per 30.4.2019 über keinen  genehmigten Richtplan. Weil die fünfjährige Übergangsfrist zur Umsetzung der ersten Revisionsetappe des Raumplanungsgesetz (RPG1) am 30.4. endete, gilt auch für diese Kantone per sofort einen absoluten Einzonungsstopp.

Bundesrat

Einzonungsstopp in 5 Kantonen

Die Kantone haben nicht rechtzeitig eine Mehrwertabgabe für die Einzonung von Bauland eingeführt (ZG, ZH) oder sie haben die bundesrechtlichen Anforderungen des Raumplanungsgesetzes (RPG) nicht erfüllt (GE, LU, SZ). Der Einzonungsstopp gilt ab 1.5.2019.

ARE

Aktueller Stand bei Zweitwohnungen

2018 ist in 20 Gemeinden der Zweitwohnungsanteil unter 20 Prozent gesunken; in 12 Gemeinden liegt er neu über 20 Prozent. Aktuell verfügen damit gemäss ARE 359 von 2212 Gemeinden über einen Zweitwohnungsanteil von über 20 Prozent.

Heimatschutz

Wakker-Preis 2019 für Langenthal

Der Schweizer Heimatschutz zeichnet die Stadt im Oberaargau aufgrund einer ihrer Planung und Dialogbereitschaft aus.